Herunterladen

Klicken Sie einfach auf die entsprechenden Schaltflächen, um die aktuellste memoQ-Version und die dazugehörige Dokumentation herunterzuladen, und profitieren Sie von allen Vorteilen, die Ihnen diese hochdynamische Übersetzungsumgebung bietet. Um eine 45-tägige, kostenlose Testversion zu nutzen, können Sie memoQ translator pro herunterladen und installieren. Die Testversion wird über die installierte Software aktiviert. Sie benötigen diese Version auch, wenn Sie für Kunden arbeiten, die einen memoQ-Server verwenden.
 
Do you need a terminal Server?


Members of the team

Your contact info
Keine Landesvorwahl erforderlich
oder anrufen:+36 (1) 808-8313

server
Kilgray Translation Technologies
 
Fill out the form to start the download of the file. Please, make sure Pop-ups in your browser are allowed. 

 

 

für einzelne Übersetzer und Projektmanager

memoQ translator pro

Build: 159 Größe: 92 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem: 
Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1
Hinweis: Wenn Sie memoQ unter Windows XP SP3 verwenden, müssen Sie 4.0 .NET Framework installieren.
memoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher
Hinweis: Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile manuell installieren.

Sonstige Software: 
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Prozessor:
1 GHz. Hinweis:Je nachdem, ob prozessorintensive Vorgänge verwendet werden müssen, wird ein Core i5-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2 GHz oder mehr bzw. ein Core i7-Prozessor empfohlen. Einige prozessorintensive Vorgänge werden mit einem schnelleren Prozessor oder mit mehr Prozessorkernen schneller abgeschlossen.

Arbeitsspeicher: 
1 GB erforderlich, mindestens 4 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte:
110 MB (ohne .NET Framework)

Bildschirmauflösung: 
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen
Hinweis: Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt.
Hinweis: Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.

Sonstige Software: 
Microsoft Office wird für die Arbeit mit den Dateiformaten DOC, RTF, DOCX, XLS, XLSX nichtbenötigt. Microsoft Office 2013 wird unterstützt.
Hinweis: Wenn MS Office auf Ihrem Computer nicht installiert ist, wird standardmäßig Aspose zum Importieren und zum Erstellen einer Vorschau für die MS Office-Formate verwendet. Die Konvertierung zwischen den alten MS Office-Formaten (DOC, XLS) und den neuen OpenXML-Formaten (DOCX, XLSX) wird von Aspose übernommen, ohne dass dafür MS Office erforderlich ist. MS Office muss nicht installiert sein, damit MS-Dateiformate aus Word und Excel importiert werden können. Mit Aspose wird zudem die HTML-Vorschau für diese Formate erstellt.
Wichtig: Wenn Sie PPTX- oder PPT-Dateien importieren, muss MS Office installiert sein.
Wichtig: Wenn Sie Microsoft Office 2013 verwenden, ist keine Vorschau für PPTX-Dateien möglich.

memoQ translator pro 2014 R2

Build: 7.5.56 Größe: 85 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem:
Windows XP SP3 (nicht empfohlen), Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1. memoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher. Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile installieren. .NET ist ein kostenloser Download von Microsoft, der von der Software installiert wird.

Sonstige Software: 
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Arbeitsspeicher: 
512 MB erforderlich, mindestens 2 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte: 
110 MB (ohne .NET Framework) für die Software, mindestens genauso viel Speicherplatz für die zu erstellenden Daten erforderlich

Bildschirmauflösung: 
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen. Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt. Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.

memoQ translator pro 2014

Build: 7.0.75 Größe: 69.1 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem:
Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1. MemoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher. Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile installieren. .NET ist ein kostenloser Download von Microsoft, der von der Software installiert wird.

Sonstige Software:
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Arbeitsspeicher:
512 MB erforderlich, mindestens 2 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte:
110 MB (ohne .NET Framework) für die Software, mindestens genauso viel Speicherplatz für die zu erstellenden Daten erforderlich

Bildschirmauflösung:
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen. Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt. Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.
 

memoQ translator pro 2013 R2

Build: 6.8.65 Größe: 57.9 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem:
Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1. MemoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher. Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile installieren. .NET ist ein kostenloser Download von Microsoft, der von der Software installiert wird.

Sonstige Software:
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Arbeitsspeicher:
512 MB erforderlich, mindestens 2 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte:
110 MB (ohne .NET Framework) für die Software, mindestens genauso viel Speicherplatz für die zu erstellenden Daten erforderlich

Bildschirmauflösung:
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen. Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt. Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.
 

memoQ translator pro 2013

Build: 6.5.22 Größe: 68 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem:
Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1. MemoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher. Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile installieren. .NET ist ein kostenloser Download von Microsoft, der von der Software installiert wird.

Sonstige Software: 
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Arbeitsspeicher: 
512 MB erforderlich, mindestens 2 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte: 
110 MB (ohne .NET Framework) für die Software, mindestens genauso viel Speicherplatz für die zu erstellenden Daten erforderlich

Bildschirmauflösung: 
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen. Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt. Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt

memoQ translator pro 6.2

Build: 6.2.25 Größe: 60 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem:
Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1. MemoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher. Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile installieren. .NET ist ein kostenloser Download von Microsoft, der von der Software installiert wird.

Sonstige Software:
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Arbeitsspeicher:
512 MB erforderlich, mindestens 2 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte:
110 MB (ohne .NET Framework) für die Software, mindestens genauso viel Speicherplatz für die zu erstellenden Daten erforderlich

Bildschirmauflösung:
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen. Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt. Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.

memoQ translator pro 6.0

Build: 6.0.67 Größe: 60 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem:
Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1. MemoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher. Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile installieren. .NET ist ein kostenloser Download von Microsoft, der von der Software installiert wird.

Sonstige Software:
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Arbeitsspeicher:
512 MB erforderlich, mindestens 2 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte:
110 MB (ohne .NET Framework) für die Software, mindestens genauso viel Speicherplatz für die zu erstellenden Daten erforderlich

Bildschirmauflösung:
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen. Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt. Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.

memoQ translator pro 5.0

Build: 5.0.67 Größe: 26 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem:
Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1. MemoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher. Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile installieren. .NET ist ein kostenloser Download von Microsoft, der von der Software installiert wird.

Sonstige Software:
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Arbeitsspeicher:
512 MB erforderlich, mindestens 2 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte:
110 MB (ohne .NET Framework) für die Software, mindestens genauso viel Speicherplatz für die zu erstellenden Daten erforderlich

Bildschirmauflösung:
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen. Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt. Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.

memoQ translator pro 4.5

Build: 4.5.78 Größe: 25 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem:
Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1. MemoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher. Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile installieren. .NET ist ein kostenloser Download von Microsoft, der von der Software installiert wird.

Sonstige Software:
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Arbeitsspeicher:
512 MB erforderlich, mindestens 2 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte:
110 MB (ohne .NET Framework) für die Software, mindestens genauso viel Speicherplatz für die zu erstellenden Daten erforderlich

Bildschirmauflösung:
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen. Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt. Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.

für einzelne Übersetzer und Projektmanager

memoQ translator pro

Build: 159 Größe: 92 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem: 
Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1
Hinweis: Wenn Sie memoQ unter Windows XP SP3 verwenden, müssen Sie 4.0 .NET Framework installieren.
memoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher
Hinweis: Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile manuell installieren.

Sonstige Software: 
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Prozessor:
1 GHz. Hinweis:Je nachdem, ob prozessorintensive Vorgänge verwendet werden müssen, wird ein Core i5-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2 GHz oder mehr bzw. ein Core i7-Prozessor empfohlen. Einige prozessorintensive Vorgänge werden mit einem schnelleren Prozessor oder mit mehr Prozessorkernen schneller abgeschlossen.

Arbeitsspeicher: 
1 GB erforderlich, mindestens 4 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte:
110 MB (ohne .NET Framework)

Bildschirmauflösung: 
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen
Hinweis: Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt.
Hinweis: Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.

Sonstige Software: 
Microsoft Office wird für die Arbeit mit den Dateiformaten DOC, RTF, DOCX, XLS, XLSX nichtbenötigt. Microsoft Office 2013 wird unterstützt.
Hinweis: Wenn MS Office auf Ihrem Computer nicht installiert ist, wird standardmäßig Aspose zum Importieren und zum Erstellen einer Vorschau für die MS Office-Formate verwendet. Die Konvertierung zwischen den alten MS Office-Formaten (DOC, XLS) und den neuen OpenXML-Formaten (DOCX, XLSX) wird von Aspose übernommen, ohne dass dafür MS Office erforderlich ist. MS Office muss nicht installiert sein, damit MS-Dateiformate aus Word und Excel importiert werden können. Mit Aspose wird zudem die HTML-Vorschau für diese Formate erstellt.
Wichtig: Wenn Sie PPTX- oder PPT-Dateien importieren, muss MS Office installiert sein.
Wichtig: Wenn Sie Microsoft Office 2013 verwenden, ist keine Vorschau für PPTX-Dateien möglich.

memoQ translator pro 2014 R2

Build: 7.5.56 Größe: 85 MB
Systemanforderungen für die Editionen memoQ translator pro, memoQ project manager und memoQ translator free:

Betriebssystem:
Windows XP SP3 (nicht empfohlen), Windows Vista, Windows 7, Windows 8 Pro, Windows 8.1. memoQ kann auf einem iMac- oder MacBook-Computer in einer virtuellen Windows-Umgebung wie VMware Fusion oder Parallels ausgeführt werden. Es werden 32-Bit- und 64-Bit-Betriebssysteme unterstützt.

.NET Framework:
Version 4.0 oder höher. Wenn .NET Framework unter Windows 8 nicht standardmäßig installiert ist, müssen Sie .NET Framework 4.5 Client Profile installieren. .NET ist ein kostenloser Download von Microsoft, der von der Software installiert wird.

Sonstige Software: 
Microsoft Office ist erforderlich, damit Sie die Microsoft Office-Rechtschreibprüfung nutzen können. Sie können aber mit Microsoft Office-Dateien arbeiten, ohne dass Microsoft Office installiert ist.

Arbeitsspeicher: 
512 MB erforderlich, mindestens 2 GB empfohlen

Speicherplatz auf der Festplatte: 
110 MB (ohne .NET Framework) für die Software, mindestens genauso viel Speicherplatz für die zu erstellenden Daten erforderlich

Bildschirmauflösung: 
1024 x 768 Pixel erforderlich; 1280 x 800 Pixel oder höher empfohlen. Wenn Sie memoQ bei einer Auflösung von 120 dpi ausführen, treten unter Umständen Probleme mit der Bildschirmauflösung auf und einige Dialogfelder werden möglicherweise nicht wie vorgesehen dargestellt. Eine Anzeigeskalierung von über 125 % wird nicht unterstützt.

für Übersetzungsfirmen und andere Unternehmen

memoQ server

Build: 159 Größe: 255 MB
Systemanforderungen für den memoQ-Server

Für die Ausführung von memoQ server 2015 müssen für Ihren Computer folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

Prozessor:
Intel Core i5-Prozessor oder Prozessor mit einer höheren Leistung. Für eine optimale Leistung empfiehlt sich die Verwendung eines Server-Computers mit einem Xeon-Prozessor. Der memoQ-Server kann auf virtuellen Computern ausgeführt werden, aber virtuelle Server von Amazon EC2 werden nicht unterstützt.

Arbeitsspeicher: 
4 GB RAM. Wenn Sie mit mehr als zehn Benutzern arbeiten, empfiehlt sich ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von mindestens 8 GB. Dies ist von der Größe Ihrer Projekte und der Anzahl sowie der Größe Ihrer Translation Memories abhängig. Die Größe des Arbeitsspeichers wirkt sich direkt auf die Geschwindigkeit aus.

Festplatte:
212 MB Speicherplatz auf der Festplatte für die Anwendung, 50–100 GB Speicherplatz auf der Festplatte für die Daten. Sie können die Daten auf einem anderen Datenträger als die Anwendung speichern. 500 GB oder mehr wird empfohlen. SAS-Datenträger (Serial Attached SCSI) werden in einer RAID-1-Anordnung (gespiegelt) oder in einer RAID-5-Anordnung empfohlen, mit einer Kapazität von 1 TB oder mehr, wenn Sie von einer großen Arbeitsauslastung ausgehen oder mit mehr als 20 Benutzern arbeiten.

Betriebssystem: 
64-Bit-Windows-Serverbetriebssystem; Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 wird empfohlen. Microsoft .NET Framework 4.0 oder höher ist erforderlich.

Datenbanksystem: 
Microsoft SQL Server 2008, 2008 R2 oder 2012. Die Editionen Express, Developer, Standard und Enterprise werden unterstützt. Sie müssen SQL Server installieren und konfigurieren, bevor Sie den memoQ-Server installieren. Das Installationsprogramm für den memoQ-Server umfasst die Express-Edition.

Netzwerkanforderungen:
TCP-Port 80: Wenn Sie mobile Lizenzen verwenden, stellen Sie sicher, dass der TCP-Port 80 für eingehende vom und ausgehende Anforderungen an den Server geöffnet ist. Passen Sie ggf. Ihre Firewall entsprechend an. Dieser Port wird für die Aktivierung benötigt. Der Server muss über diesen Port kommunizieren können. Der memoQ-Server kann auch über einen Proxy-Server kommunizieren.
TCP-Port 2705: Dies ist der Hauptdienstport. Der memoQ-Server-Computer muss zu jeder Zeit über diesen Port erreichbar sein.

Berechtigungen: 
Zum Installieren des memoQ-Servers müssen Sie auf dem Server-Computer Mitglied der Administratorengruppe sein.

memoQ server 2014 R2

Build: 7.5.66 Größe: 238 MB
Systemanforderungen für den memoQ-Server

Für die Ausführung von memoQ server 2015 müssen für Ihren Computer folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

Prozessor: 
Intel Core i5 oder ein Prozessor mit einer höheren Leistung. Für eine optimale Leistung empfiehlt sich die Verwendung eines Server-Computers mit einem Xeon-Prozessor. Der memoQ-Server kann auf virtuellen Computern ausgeführt werden, aber virtuelle Server von Amazon EC2 werden nicht unterstützt.

Arbeitsspeicher:
4 GB RAM. Wenn Sie mit mehr als zehn Benutzern arbeiten, empfiehlt sich ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von mindestens 8 GB. Dies ist von der Größe Ihrer Projekte und der Anzahl sowie der Größe Ihrer Translation Memories abhängig. Die Größe des Arbeitsspeichers wirkt sich direkt auf die Geschwindigkeit aus.

Festplatte:
212 MB Speicherplatz auf der Festplatte für die Anwendung, 50–100 GB Speicherplatz auf der Festplatte für die Daten. Sie können die Daten auf einem anderen Datenträger als die Anwendung speichern. 500 GB oder mehr wird empfohlen. SAS-Datenträger (Serial Attached SCSI) werden in einer RAID-1-Anordnung (gespiegelt) oder in einer RAID-5-Anordnung empfohlen, mit einer Kapazität von 1 TB oder mehr, wenn Sie von einer großen Arbeitsauslastung ausgehen oder mit mehr als 20 Benutzern arbeiten.

Betriebssystem:
64-Bit-Windows-Serverbetriebssystem; Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 wird empfohlen. Microsoft .NET Framework 4.0 oder höher ist erforderlich.

Datenbanksystem: 
Microsoft SQL Server 2008, 2008 R2 oder 2012. Die Editionen Express, Developer, Standard und Enterprise werden unterstützt. Sie müssen SQL Server installieren und konfigurieren, bevor Sie den memoQ-Server installieren. Das Installationsprogramm für den memoQ-Server umfasst die Express-Edition.

Netzwerkanforderungen:
TCP-Port 80: Wenn Sie mobile Lizenzen verwenden, stellen Sie sicher, dass der TCP-Port 80 für eingehende vom und ausgehende Anforderungen an den Server geöffnet ist. Passen Sie ggf. Ihre Firewall entsprechend an. Dieser Port wird für die Aktivierung benötigt. Der Server muss über diesen Port kommunizieren können. Der memoQ-Server kann auch über einen Proxy-Server kommunizieren.
TCP-Port 2705: Dies ist der Hauptdienstport. Der memoQ-Server-Computer muss zu jeder Zeit über diesen Port erreichbar sein.

Berechtigungen: 
Zum Installieren des memoQ-Servers müssen Sie Mitglied der Administratorengruppe auf dem Server-Computer sein.

memoQ server 2014

Build: 75 Größe: 197 MB
Systemanforderungen für den memoQ-Server

Für die Ausführung von memoQ server 2014 müssen für Ihren Computer folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

Prozessor:
Intel Core i5 oder ein Prozessor mit einer höheren Leistung. Für eine optimale Leistung empfiehlt sich die Verwendung eines Server-Computers mit einem Xeon-Prozessor. Der memoQ-Server kann auf virtuellen Computern ausgeführt werden, aber virtuelle Server von Amazon EC2 werden nicht unterstützt.

Arbeitsspeicher:
4 GB RAM. Wenn Sie mit mehr als zehn Benutzern arbeiten, empfiehlt sich ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von mindestens 8 GB. Dies ist von der Größe Ihrer Projekte und der Anzahl sowie der Größe Ihrer Translation Memories abhängig. Die Größe des Arbeitsspeichers wirkt sich direkt auf die Geschwindigkeit aus.

Festplatte:
212 MB Speicherplatz auf der Festplatte für die Anwendung, 50–100 GB Speicherplatz auf der Festplatte für die Daten. Sie können die Daten auf einem anderen Datenträger als die Anwendung speichern. 500 GB oder mehr wird empfohlen. SAS-Datenträger (Serial Attached SCSI) werden in einer RAID-1-Anordnung (gespiegelt) oder in einer RAID-5-Anordnung empfohlen, mit einer Kapazität von 1 TB oder mehr, wenn Sie von einer großen Arbeitsauslastung ausgehen oder mit mehr als 20 Benutzern arbeiten.

Betriebssystem:
64-Bit-Windows-Serverbetriebssystem; Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 wird empfohlen. Microsoft .NET Framework 4.0 oder höher ist erforderlich.

Datenbanksystem:
Microsoft SQL Server 2008, 2008 R2 oder 2012. Die Editionen Express, Developer, Standard und Enterprise werden unterstützt. Sie müssen SQL Server installieren und konfigurieren, bevor Sie den memoQ-Server installieren. Das Installationsprogramm für den memoQ-Server umfasst die Express-Edition.

Netzwerkanforderungen:
TCP-Port 80: Wenn Sie mobile Lizenzen verwenden, stellen Sie sicher, dass der TCP-Port 80 für eingehende vom und ausgehende Anforderungen an den Server geöffnet ist. Passen Sie ggf. Ihre Firewall entsprechend an. Dieser Port wird für die Aktivierung benötigt. Der Server muss über diesen Port kommunizieren können. Der memoQ-Server kann auch über einen Proxy-Server kommunizieren.
TCP-Port 2705: Dies ist der Hauptdienstport. Der memoQ-Server-Computer muss zu jeder Zeit über diesen Port erreichbar sein.

Berechtigungen:
Zum Installieren des memoQ-Servers müssen Sie auf dem Server-Computer Mitglied der Administratorengruppe sein.


 

memoQ server 2013 R2

Build: 6.8.65 Größe: 184 MB
Systemanforderungen für den memoQ-Server

Für die Ausführung von memoQ server 2014 müssen für Ihren Computer folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

Prozessor:
Intel Core i5 oder ein Prozessor mit einer höheren Leistung. Für eine optimale Leistung empfiehlt sich die Verwendung eines Server-Computers mit einem Xeon-Prozessor. Der memoQ-Server kann auf virtuellen Computern ausgeführt werden, aber virtuelle Server von Amazon EC2 werden nicht unterstützt.

Arbeitsspeicher:
4 GB RAM. Wenn Sie mit mehr als zehn Benutzern arbeiten, empfiehlt sich ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von mindestens 8 GB. Dies ist von der Größe Ihrer Projekte und der Anzahl sowie der Größe Ihrer Translation Memories abhängig. Die Größe des Arbeitsspeichers wirkt sich direkt auf die Geschwindigkeit aus.

Festplatte:
212 MB Speicherplatz auf der Festplatte für die Anwendung, 50–100 GB Speicherplatz auf der Festplatte für die Daten. Sie können die Daten auf einem anderen Datenträger als die Anwendung speichern. 500 GB oder mehr wird empfohlen. SAS-Datenträger (Serial Attached SCSI) werden in einer RAID-1-Anordnung (gespiegelt) oder in einer RAID-5-Anordnung empfohlen, mit einer Kapazität von 1 TB oder mehr, wenn Sie von einer großen Arbeitsauslastung ausgehen oder mit mehr als 20 Benutzern arbeiten.

Betriebssystem:
64-Bit-Windows-Serverbetriebssystem; Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 wird empfohlen. Microsoft .NET Framework 4.0 oder höher ist erforderlich.

Datenbanksystem:
Microsoft SQL Server 2008, 2008 R2 oder 2012. Die Editionen Express, Developer, Standard und Enterprise werden unterstützt. Sie müssen SQL Server installieren und konfigurieren, bevor Sie den memoQ-Server installieren. Das Installationsprogramm für den memoQ-Server umfasst die Express-Edition.

Netzwerkanforderungen:
TCP-Port 80: Wenn Sie mobile Lizenzen verwenden, stellen Sie sicher, dass der TCP-Port 80 für eingehende vom und ausgehende Anforderungen an den Server geöffnet ist. Passen Sie ggf. Ihre Firewall entsprechend an. Dieser Port wird für die Aktivierung benötigt. Der Server muss über diesen Port kommunizieren können. Der memoQ-Server kann auch über einen Proxy-Server kommunizieren.
TCP-Port 2705: Dies ist der Hauptdienstport. Der memoQ-Server-Computer muss zu jeder Zeit über diesen Port erreichbar sein.

Berechtigungen:
Zum Installieren des memoQ-Servers müssen Sie auf dem Server-Computer Mitglied der Administratorengruppe sein.


 

memoQ server 6.2

Build: 6.2.25 Größe: 91 MB
Systemanforderungen für den memoQ-Server

Für die Ausführung von memoQ server 2014 müssen für Ihren Computer folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

Prozessor:
Intel Core i5 oder ein Prozessor mit einer höheren Leistung. Für eine optimale Leistung empfiehlt sich die Verwendung eines Server-Computers mit einem Xeon-Prozessor. Der memoQ-Server kann auf virtuellen Computern ausgeführt werden, aber virtuelle Server von Amazon EC2 werden nicht unterstützt.

Arbeitsspeicher:
4 GB RAM. Wenn Sie mit mehr als zehn Benutzern arbeiten, empfiehlt sich ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von mindestens 8 GB. Dies ist von der Größe Ihrer Projekte und der Anzahl sowie der Größe Ihrer Translation Memories abhängig. Die Größe des Arbeitsspeichers wirkt sich direkt auf die Geschwindigkeit aus.

Festplatte:
212 MB Speicherplatz auf der Festplatte für die Anwendung, 50–100 GB Speicherplatz auf der Festplatte für die Daten. Sie können die Daten auf einem anderen Datenträger als die Anwendung speichern. 500 GB oder mehr wird empfohlen. SAS-Datenträger (Serial Attached SCSI) werden in einer RAID-1-Anordnung (gespiegelt) oder in einer RAID-5-Anordnung empfohlen, mit einer Kapazität von 1 TB oder mehr, wenn Sie von einer großen Arbeitsauslastung ausgehen oder mit mehr als 20 Benutzern arbeiten.

Betriebssystem:
64-Bit-Windows-Serverbetriebssystem; Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 wird empfohlen. Microsoft .NET Framework 4.0 oder höher ist erforderlich.

Datenbanksystem:
Microsoft SQL Server 2008, 2008 R2 oder 2012. Die Editionen Express, Developer, Standard und Enterprise werden unterstützt. Sie müssen SQL Server installieren und konfigurieren, bevor Sie den memoQ-Server installieren. Das Installationsprogramm für den memoQ-Server umfasst die Express-Edition.

Netzwerkanforderungen:
TCP-Port 80: Wenn Sie mobile Lizenzen verwenden, stellen Sie sicher, dass der TCP-Port 80 für eingehende vom und ausgehende Anforderungen an den Server geöffnet ist. Passen Sie ggf. Ihre Firewall entsprechend an. Dieser Port wird für die Aktivierung benötigt. Der Server muss über diesen Port kommunizieren können. Der memoQ-Server kann auch über einen Proxy-Server kommunizieren.
TCP-Port 2705: Dies ist der Hauptdienstport. Der memoQ-Server-Computer muss zu jeder Zeit über diesen Port erreichbar sein.

Berechtigungen:
Zum Installieren des memoQ-Servers müssen Sie auf dem Server-Computer Mitglied der Administratorengruppe sein.



 

memoQ server 6.0

Build: 6.0.67 Größe: 94,5 MB
Systemanforderungen für den memoQ-Server

Für die Ausführung von memoQ server 2014 müssen für Ihren Computer folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

Prozessor:
Intel Core i5 oder ein Prozessor mit einer höheren Leistung. Für eine optimale Leistung empfiehlt sich die Verwendung eines Server-Computers mit einem Xeon-Prozessor. Der memoQ-Server kann auf virtuellen Computern ausgeführt werden, aber virtuelle Server von Amazon EC2 werden nicht unterstützt.

Arbeitsspeicher:
4 GB RAM. Wenn Sie mit mehr als zehn Benutzern arbeiten, empfiehlt sich ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von mindestens 8 GB. Dies ist von der Größe Ihrer Projekte und der Anzahl sowie der Größe Ihrer Translation Memories abhängig. Die Größe des Arbeitsspeichers wirkt sich direkt auf die Geschwindigkeit aus.

Festplatte:
212 MB Speicherplatz auf der Festplatte für die Anwendung, 50–100 GB Speicherplatz auf der Festplatte für die Daten. Sie können die Daten auf einem anderen Datenträger als die Anwendung speichern. 500 GB oder mehr wird empfohlen. SAS-Datenträger (Serial Attached SCSI) werden in einer RAID-1-Anordnung (gespiegelt) oder in einer RAID-5-Anordnung empfohlen, mit einer Kapazität von 1 TB oder mehr, wenn Sie von einer großen Arbeitsauslastung ausgehen oder mit mehr als 20 Benutzern arbeiten.

Betriebssystem:
64-Bit-Windows-Serverbetriebssystem; Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 wird empfohlen. Microsoft .NET Framework 4.0 oder höher ist erforderlich.

Datenbanksystem:
Microsoft SQL Server 2008, 2008 R2 oder 2012. Die Editionen Express, Developer, Standard und Enterprise werden unterstützt. Sie müssen SQL Server installieren und konfigurieren, bevor Sie den memoQ-Server installieren. Das Installationsprogramm für den memoQ-Server umfasst die Express-Edition.

Netzwerkanforderungen:
TCP-Port 80: Wenn Sie mobile Lizenzen verwenden, stellen Sie sicher, dass der TCP-Port 80 für eingehende vom und ausgehende Anforderungen an den Server geöffnet ist. Passen Sie ggf. Ihre Firewall entsprechend an. Dieser Port wird für die Aktivierung benötigt. Der Server muss über diesen Port kommunizieren können. Der memoQ-Server kann auch über einen Proxy-Server kommunizieren.
TCP-Port 2705: Dies ist der Hauptdienstport. Der memoQ-Server-Computer muss zu jeder Zeit über diesen Port erreichbar sein.

Berechtigungen:
Zum Installieren des memoQ-Servers müssen Sie auf dem Server-Computer Mitglied der Administratorengruppe sein.



 

memoQ server 5.0

Build: 5.0.67 Größe: 83 MB
Systemanforderungen für den memoQ-Server

Für die Ausführung von memoQ server 2014 müssen für Ihren Computer folgende Mindestanforderungen erfüllt sein:

Prozessor:
Intel Core i5 oder ein Prozessor mit einer höheren Leistung. Für eine optimale Leistung empfiehlt sich die Verwendung eines Server-Computers mit einem Xeon-Prozessor. Der memoQ-Server kann auf virtuellen Computern ausgeführt werden, aber virtuelle Server von Amazon EC2 werden nicht unterstützt.

Arbeitsspeicher:
4 GB RAM. Wenn Sie mit mehr als zehn Benutzern arbeiten, empfiehlt sich ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von mindestens 8 GB. Dies ist von der Größe Ihrer Projekte und der Anzahl sowie der Größe Ihrer Translation Memories abhängig. Die Größe des Arbeitsspeichers wirkt sich direkt auf die Geschwindigkeit aus.

Festplatte:
212 MB Speicherplatz auf der Festplatte für die Anwendung, 50–100 GB Speicherplatz auf der Festplatte für die Daten. Sie können die Daten auf einem anderen Datenträger als die Anwendung speichern. 500 GB oder mehr wird empfohlen. SAS-Datenträger (Serial Attached SCSI) werden in einer RAID-1-Anordnung (gespiegelt) oder in einer RAID-5-Anordnung empfohlen, mit einer Kapazität von 1 TB oder mehr, wenn Sie von einer großen Arbeitsauslastung ausgehen oder mit mehr als 20 Benutzern arbeiten.

Betriebssystem:
64-Bit-Windows-Serverbetriebssystem; Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 wird empfohlen. Microsoft .NET Framework 4.0 oder höher ist erforderlich.

Datenbanksystem:
Microsoft SQL Server 2008, 2008 R2 oder 2012. Die Editionen Express, Developer, Standard und Enterprise werden unterstützt. Sie müssen SQL Server installieren und konfigurieren, bevor Sie den memoQ-Server installieren. Das Installationsprogramm für den memoQ-Server umfasst die Express-Edition.

Netzwerkanforderungen:
TCP-Port 80: Wenn Sie mobile Lizenzen verwenden, stellen Sie sicher, dass der TCP-Port 80 für eingehende vom und ausgehende Anforderungen an den Server geöffnet ist. Passen Sie ggf. Ihre Firewall entsprechend an. Dieser Port wird für die Aktivierung benötigt. Der Server muss über diesen Port kommunizieren können. Der memoQ-Server kann auch über einen Proxy-Server kommunizieren.
TCP-Port 2705: Dies ist der Hauptdienstport. Der memoQ-Server-Computer muss zu jeder Zeit über diesen Port erreichbar sein.

Berechtigungen:
Zum Installieren des memoQ-Servers müssen Sie auf dem Server-Computer Mitglied der Administratorengruppe sein.



 

memoQ-Beispielvorlagenskripts

Build: 0 Größe: 96 KB
Mithilfe von Vorlagenautomatisierungsskripts können Benutzer Dateien vorverarbeiten, bevor sie mit der Übersetzung beginnen. Diese Datei enthält vier Automatisierungsskripts, mit denen Sie die Codierung ändern, Makros in Microsoft Office-Dateien ausführen, Text suchen und ersetzen und XML-Beispieldateien vorbereiten können.